Erlebnisse

Museumsstreifzug

Museumsstreifzug

Außer dem reichhaltigen historischen Erbe macht das kulturelle Angebot die Stadt Székesfehérvár zu einem attraktiven Reiseziel. Ihre Museen und Galerien bergen solche Werte, wie zum Beispiel das mit dem Grand Prix ausgezeichnete Panneaux, bei dessen Anblick Picasso laut einer Anekdote begeistert aufschrie: „Wer ist dieses barbarische Genie?” Auf zur Kultur!

Besichtigen Sie unsere beliebtesten ständigen Ausstellungen: die Ausstellungen des Museums des Königs Heiliger Stephan, die wertvollen Objekte der Deák-Sammlung in der Städtischen Bildergalerie, das Apothekenmuseum „Fekete Sas” (Schwarzer Adler) oder die märchenhaften Schätze des Spielzeugmuseums „Hetedhét” ! Zehn von unseren unzähligen Ausstellungsräumen konzentrieren sich in der historischen Innenstadt, weshalb sie mit einem kurzen Spaziergang leicht erreichbar sind.

Beginnen Sie mit der Entdeckung der Werte aus den städtischen Museen an unserer Nationalen Gedenkstätte, im Ruinengarten der Krönungsbasilika, in welchem die Überreste der wichtigsten mittelalterlichen Kirche Ungarns – der zu Ehren der Jungfrau Maria geweihten Basilika - bewahrt werden. In der einzigartig reichen archäologischen Sammlung des Museums König Heiliger Stephan erhält man einen Überblick über die Vergangenheit der Stadt und des Komitats vom Neolithikum bis zum Ende der Türkenherrschaft, hier kann man unter anderem auch die Überreste der wertvollen Steinmetzarbeiten aus der königlichen Basilika besichtigen. Das Museum der Diözese von Székesfehérvár erwartet ihre Besucher mit den modernsten technologischen Entwicklungen und interaktiven Ausstellungsrundgängen. In den Kunstausstellungen des Museums findet man auch das berühmte Panneaux von Vilmos Aba-Novák, das auf der Weltausstellung in Paris im Jahre 1937 als mit dem Grand Prix ausgezeichnete Kostbarkeit des ungarischen Pavillons galt. Auf den drei ständigen Ausstellungen der Stadt erhält man auch ein umfassendes Bild über die wichtigsten Schöpfer und Bestrebungen der bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts in Ungarn. Im Budenz-Haus wurde die Ervin-Ybl-Sammlung untergebracht, im kleinen Esterházy-Palais in der Innenstadt befindet sich die Dénes-Deák-Sammlung, und im Gebäude des alten Komitatshauses wurde die ständige Ausstellung der Neuen Ungarischen Bildergalerie eingerichtet, deren Repertoire sich von den Werken der größten ungarischen Maler (József Rippl Rónai, István Csók, Aurél Bernáth, Bertalan Székely ...) bis hin zur Kunst von ganz jungen Zeitgenossen erstreckt.

Kulturwellness

Kulturwellness

Einzigartige Ausstellungen der bildenden Kunst, aufregende Streifzüge zwischen bravurös platzierten Skulpturen auf öffentlichen Plätzen, welche die Vergangenheit der Stadt aufleben lassen, und verwöhnende Entspannung im denkmalsgeschützten Árpád-Bad mit seiner unnachahmbaren Atmosphäre. Ein Besuch in Fehérvár ist ein echtes kulturelles Erlebnisbad.

Das Tourinform Büro hat einen Strauß kultureller Erlebnisse zusammengestellt, und damit können Sie mit einer einzigen kombinierten Eintrittskarte mit fast 30 % Ermäßigung an einem wirklich inhaltsreichen Programm teilnehmen!

Lernen Sie gemeinsam mit uns die echten Schönheiten und die abwechslungsreiche Geschichte des Hiemer-Hauses sowie die Wunder des Spielzeugmuseums „Hetedhét” kennen! Mit einem kurzen Spaziergang hat man schon das Árpád-Bad erreicht, wo die Besucher königlich verwöhnt werden.

Das Hiemer-Haus berichtet von der Geschichte der Stadt: über einzigartige mittelalterliche Werte, Baudenkmäler im Barock- und Rokokostil und über Umbauarbeiten in der modernen Zeit werden Jahrhunderte der Stadt Fehérvár zum Leben erweckt. In diesem beeindruckenden Gebäude wurde das Spielzeugmuseum „Hetedhét” untergebracht, in welchem die Besucher mit dieser in Ungarn einzigartigen, und auch europaweit anerkannten Spielzeugsammlung in die zauberhafte Welt des kindlichen Daseins entführt werden.

Ein unerlässlicher Bestandteil eines Wellnessprogramms ist das Baden, aber bei uns ist das zum Teil auch ein Kunsterlebnis. Im hundertjährigen, denkmalsgeschützten Sezessionsgebäude des Árpád-Bades kann man Körper und Seele in einer zeitgetreuen Atmosphäre und exklusiver Umgebung verwöhnen. Die unversehrt bewahrte Kabinenreihe mit ihren unvergleichbaren Schnitzereien ist nicht nur eine Augenweide, sondern sorgt auch für den Komfort der Badegäste. Nach solch einem Programm nehmen die Gäste sicher gern das im Paket enthaltene Souvenir aus Fehérvár als Erinnerung mit nach Hause!

Erlebniskupon – kombinierte Eintrittskarte für Einzelbesucher
Erhältlich im Tourinform Büro

Inhalt der kombinierten Eintrittskarte:

  • Besichtigung des Hiemer-Hauses mit Führung
  • Eintrittskarte ins Spielzeugmuseum „Hetedhét”
  • Eintrittskarte ins Árpád-Bad!
  • Souvenir aus dem Souvenirgeschäft Fehérvár

Preis: 5.000,- HUF/Person- für Erwachsene
          3.500,- HUF/Person - für Rentner, Kinder

Theater „Vörösmarty”

Theater „Vörösmarty”

Székesfehérvár, die Wiege der ungarischsprachigen Schauspielkunst erwartet ihre Theaterliebhaber im Sommer mit Freilichtvorstellungen, und ab dem Herbst mit interessanten Premieren. Die neue Theatersaison verläuft im Zeichen des Jubiläums: es ist jetzt gerade zwanzig Jahre her, dass im Theater Vörösmarty eine eigene Theatergruppe gegründet wurde.

Ein unausbleiblicher Bestandteil des kulturellen Erlebnisbades in Székesfehérvár ist eine Vorstellung im Theater Vörösmarty. Im Zeichen der Vielseitigkeit dieses Genres dürfen neben den Klassikern auch die Musikaufführungen, Märchen, Premieren von Bewegungstheatervorstellungen und Produktionen des Experimentiertheaters nicht fehlen, wie auch nicht die Namen der Größten der ständigen Theatergruppenmitglieder. Es lohnt sich, das Repertoire zu durchstöbern!
Burg Bory, die Hochburg der Romantik

Burg Bory, die Hochburg der Romantik

Ein zauberhafter Spaziergang durch die historische Innenstadt zwischen Gebäuden im Barock-, Rokoko- und Zopfstil, beim Lichtertanz der eindrucksvollen Springbrunnen in der Hauptstraße „Fő utca”? Sie möchten noch mehr als das? Entdecken Sie die Hochburg der Romantik, die Ritterburg des 20. Jahrhunderts, das außergewöhnlichste Bauwerk der Stadt! Es erwartet Sie die Burg Bory!

Welche Frau träumt nicht davon, dass ihr Partner der gemeinsamen Liebe ein bleibendes Denkmal setzt? Jenő Bory hat seiner Frau und seinen Kindern mit seinen eigenen Händen eine ganze Burg gebaut. Nahezu 40 Jahre lang baute und experimentierte er frei, ohne umfassende Baupläne an dem als Wohnhaus gedachtem Gebäude, deren Planer, Architekt und Maurer er selbst in einer Person war. Mit seinen sieben Türmen, dreißig größeren und kleineren Räumen - darunter auch drei Ateliers – ist dieses Gebäude das außergewöhnlichste Bauwerk der Stadt, eine echte Kuriosität im Vorstadtgebiet. Das mit scheinbar selbstbezogenen Verzierungen versehene, überdimensionale Wohnhaus ist ein spezielles Beispiel für die symbolische Architektur in Ungarn. Auch der Grundriss der Burg ist symbolisch, er hat zwei ideelle Zentren: die Kapelle der ehelichen Liebe und das Atelier, die auch symbolisch für die zwei wichtigsten Punkte im Leben des Bildhauers stehen. Die Burg von Jenő Bory ist ein Denkmal für die unauslöschliche Liebe des Kunstmalers zu seiner Frau, Ilona Komócsin. Es ist kein Zufall, dass die Einwohner ihre Hochzeitsbilder mit Vorliebe an diesem Ort machen lassen.

Mit der Schmalspurbahn zur Burg Bory – Romantischer Ausflug mit Führung für Gruppen

Dauer: 2 Stunden
Zu zahlender Betrag: 3.750,- HUF/Erwachsener, 3.250,- HUF/Schüler, Rentner
In der Führung sind enthalten:

  • Fahrpreis für die Schmalspurbahn
  • Eintrittskarte für die Burg Bory
  • Preis für die Führung

Besuchermindestzahl: 20 Personen

Familienabenteuer

Familienabenteuer

Sie wünschen sich unendliche Spielerlebnisse und ungetrübtes Vergnügen? Na dann, hervor mit den Siebenmeilenstiefeln und ab in das Spielzeugmuseum mit seinen europaweit unvergleichlichen Werten, oder zu einem Besuch in den nagelneuen historischen Spielpark, der zu Erlebnissen mit den ältesten und auch mit den neusten Spielzeugen einlädt! Die Kleinen und die Großen können hier gemeinsam das aufregende Aufeinandertreffen von Vergangenheit und Gegenwart genießen.

Es gibt einen zauberhaften Platz in Székesfehérvár, an welchem der älteste Bewohner gleichzeitig auch der jüngste ist. Wie das gehen soll? Das können Sie im Spielzeugmuseum „Hetedhét” erfahren, wo die ganze Familie mit ähnlichen Rätseln und Wundern erwartet wird. Hinter jedem Stück dieser aus mehreren Tausend Objekten bestehenden Sammlung verbirgt sich eine märchenhafte Geschichte, in den kleinen Puppenzimmern erhält man einen Einblick in den bürgerlichen Alltag des 18. –19. Jahrhunderts.

In der Nachbarschaft des romantischen Rosenhains „Rózsaliget” und dem wunderschönen Bootsteich wurden auf einem baumbewachsenen Hain mit fast zwei Hektar Fläche im Kronenpark „Koronás Park” sieben Spielplätze mit über fünfzig Spielzeugobjekten aus Holz angelegt. Und die Zugabe: Geheimnissuche mit Smartphone, Krönung und Schlachten in digitalen Kostümen in der Kinect-Spielecke. Es lohnt sich, diese beiden Programme miteinander abzustimmen, so kann man aus dem Spielzeugmuseum der Innenstadt mit der Schmalspurbahn für die Stadtbesichtigung in den Kronenpark und auch wieder zurück fahren. 

Die Schmalspurbahn für die Stadtbesichtigung fährt vom Rathausplatz neben dem Reichsapfel ab, und zwar beginnt stündlich eine ca. 40-minütige Rundfahrt durch die Innenstadt, wobei eine der Stationen der Kronenpark „Koronás Park” ist.

Wenn Sie uns mit Familie besuchen, dann sollten Sie den Tag in der Straße „Basa utca” - im Bereich der Faszinierungen - abschließen, wo Vorstellungen des Kammertheaters in ungarischer Sprache und Fremdsprachen zu sehen sind, außerdem werden die Besucher von Puppentheatervorstellungen, Dia- und Filmvorführungen, audiovisuellen Abenden sowie interaktiven Familienprogrammen erwartet. Jeden Abend um 18.00 Uhr gibt es das Abendmärchen!

Familienabenteuer – Programmpaket für Familien und ewig jung Gebliebene 
Dauer: 2,5-3 Stunden
Zu zahlender Betrag: 7.500,- HUF/Familie (2 Erwachsene+2 Kinder unter 14 Jahren)
Programminhalt:

  • Eintrittskarte für das Spielzeugmuseum und Rundgang im Hiemer-Haus
  • Kronenpark „Koronás Park” – Spiel „Park der Geheimnisse” mit Anleitungsheft
  • Preis für die Schmalspurbahn
Königlich- diese Stadt – auch für Klassenfahrten!

Königlich- diese Stadt – auch für Klassenfahrten!

Historisch, sakral, kulturell, traditionell, aktiv und auch noch interaktiv? In allen Themenbereichen und für alle Altersklassen hat Székesfehérvár etwas Neues und Originelles zu bieten. Unsere Stadt ist ein „obligatorisches” Ausflugsziel für Klassenfahrten, weshalb wir Schulgruppen bereits gut vorbereitet erwarten. Abwechslungsreich und anspruchsvoll – Museumspädagogik auf höchstem Niveau!

Der erste Weg kann nur zu den Ruinen der einstigen Krönungsbasilika – zur Nationalen Gedenkstätte – und in die archäologische Ausstellung des Museums König Heiliger Stephan führen. Danach kann mit der Entdeckungsreise durch die Stadt begonnen werden, die durch unsere speziellen Angebote aufregend und erlebnisreich gestaltet werden kann.

Für Grundschulschüler empfehlen wir einen Abenteurbummel durch die Märchenwelt eines ganz besonderen Museums. Die außerordentlich reichhaltige Sammlung des Spielzeugmuseums „Hetedhét” bietet nicht nur einen Einblick in das ursprüngliche bürgerliche Milieu, sondern führt die Schülerschar in eine wahrhaftige Traumwelt. Die Spielzeuge für kleine Mädchen werden mit verschiedenen Puzzles und Gesellschaftsspielen ergänzt und die Spielzeuge für Jungs mit Soldaten, Schiffen und Lokomotiven. In den Kästen unter den Vitrinen verbergen sich aufregende Aufgaben, Spiel und Begeisterung sind garantiert.

Für Mittelschüler empfehlen wir ein bisschen Militärgeschichte. In der Garnisionsgeschichtlichen Gedenksammlung berichtet eine einzigartige Ausstellung über die wichtigsten Militärereignisse im Komitatssitz im Zeitraum vom Freiheitskampf der Jahre 1848-49 bis in unsere heutigen Tage.

Unsere Stärke ist die Museumspädagogik. Je nach Wahl stehen die verschiedensten interessanten und kreativen Programme aus den Bereichen Kunst, Geschichte und Traditionen für die Ausflugsklassen bereit. Die Programme im Kronenpark empfehlen wir für jede Altersklasse, darunter auch das beliebteste der Programme: der Vortrag über die Geschichte der Stadt – die Chronik in lebendigen Bildern. Diese interaktive Marktkomödie berichtet anhand der Szenen aus der Bilderchronik in einer lustigen Art über jene historischen Ereignisse, die einen Bestandteil der örtlichen und ungarischen Legendensammlungen bilden.

Abschließen

Ein kurzer Spaziergang, märchenhafte Erlebnisse – für Rentnergruppen!

Ein kurzer Spaziergang, märchenhafte Erlebnisse – für Rentnergruppen!

Ein kurzer Spaziergang und märchenhafte Erlebnisse. Székesfehérvár ist einer der beliebten Ausflugsziele für Rentnergruppen, denn schon ein Spaziergang von ein paar hundert Metern reicht aus, um unschätzbare Werte zu besichtigen, und sich mit unvergleichlichen Erlebnissen in unserer Stadt zu bereichern.

Wählen Sie aus unseren Programmpaketen, ganz sicher werden Sie für Ihre Gruppe ein geeignetes Programm finden! Außer mit historischen, kulturellen und sakralen Sehenswürdigkeiten erwarten wir die spielfreudigen, immer jung Gebliebenen und die Badefreudigen auch mit den niveauvollsten Möglichkeiten.

Ganz gleich, für welches Programm Sie nach Fehérvár gekommen sind, versäumen Sie bei Ihrem Ausflug auch Folgendes nicht:

Besichtigung des Ruinengartens der Krönungsbasilika – Nationale Gedenkstätte

  • Verkosten des „Eis des Jahres 2013”, oder der Landestorte 2014
  • Vergleichen der genauen Zeit an der Blumenuhr
  • Besichtigung des Uhrenspiels im Kossuth-Hof
  • Kostprobe von dem mineralstoffreichen Wasser aus dem Csitáry-Brunnen
  • Souvenir aus dem Souvenirgeschäft Fehérvár